Seiten

Mittwoch, 10. August 2011

Channel Island

Sarah hatte sich überlegt, dass wir in der letzten Woche noch etwas besonderes machen sollten... ich durfte entscheiden.... und so haben wir einen Boottrip zu den Channel Inseln gebucht.... es gibt dort einen Nationalpark und man kann mit den Kayaks die Gegend erkunden... das war unser Plan.


Mit unserer Minifähre ging es also los (nicht die auf dem Bild ...hihi) und wir haben so einiges gesehen und erlebt, nicht nur Seehunde und fröhliche Delfine!!! sondern auch die Seekrankheit mit allem drum und dran.... für mich war es also eine ziemlich üble Seefahrt....




Ich habe mich dann trotzdem in die Kayaks gewagt und einige Höhlen und viele interessante Meerestiere gesehen.





Leider war mir so übel, dass ich nach der Hälfte der Zeit wieder auf festem Boden abgesetzt wurde und mich auf die


besonnen habe (o;
Und das tat mir echt gut.... die interessante Vegetation der Insel, die Stille und die Wärme...






3 Dinge, für die ich dankbar bin...
... die Rückfahrt habe ich gut überstanden.
... ich bin froh, dass wir die Kayaktour gebucht haben... Sarah hätte nämlich nicht wandern können. Sie war am Fuß und Bein verletzt.
... heute geht es zum Artsfestival.... ohne Bootsfahrt. Jihaa.

1 Kommentar:

Rosenmaerchen fee hat gesagt…

Trotz deiner Nebenwirkungen hört sich das nach einem wunderschönen Tag an.

LG MOni